Startseite

Outlook | Excel | Word | PowerPoint | Adobe Acrobat CD | Blog

XING | Facebook |


Pia Bork
Training, Support, Coaching für Office und Filesite


 

Impressum

Creative Commons License  

Tipps und Tricks rund um Excel

A B C D E F G H I/J K
L M N O P/Q R S T U-W X-Z

 

Was-wäre-wenn: Solver

Der Solver gehört zu den Analyse-Werkzeugen von Excel und muss erst aktiviert werden. Gehen Sie zu "Datei | Optionen | Addins", wählen Sie bei "Verwalten" die Excel-Addins aus und klicken Sie auf "Gehe zu". Setzen Sie bei "Solver" ein Häkchen und bestätigen Sie alles mit OK. Sie finden den Solver anschließend auf dem Register "Daten".

Auf 9 Projekte sollen 500.000 Euro aufgeteilt werden. Die Projekte sind von Rang 1 bis 9 eingeteilt.

Rang 1 soll mindestens 30 % und Rang 9 mindestens 2 % bekommen.

Jeder Rang soll mehr Geld bekommen als der nächstfolgende Rang. Es sollen nur ganzzahlige Lösungen gelten (also keine Kommastellen bei den Prozenten).

 

Probeweise wurden in Spalte B Prozentwerte beginnend mit 30 % eingetragen und der Betrag errechnet. Beim Eintragen von Zahlen kommt man momentan auf 133 % und einen Gesamtbetrag von 665.000 Euro. Excel soll jetzt die Zahlen in Spalte B variieren, alle Bedingungen erfüllen und Werte berechnen.

Zuerst wird die provisorische Berechnung aufgebaut. Die Zahlen spielen jetzt keine so große Rolle, sie dienen nur dazu, dass ich einen Anfangswert habe.

 

Dann rufen Sie den Solver auf. Zuerst wird die Zielzelle und der Wunschwert eingetragen. Außerdem müssen Sie angeben, welche Zellen der Solver verändern soll.

Das Ziel ist in Zelle B12 - dort soll der Wert "100" erreicht werden.

Die variablen Zellen sind die Zellen B3 bis B11.

 

Jetzt folgt die erste Nebenbedingung: B3 soll größer oder gleich 30 % sein.

Klicken Sie auf "Hinzufügen" und geben Sie als Zellbezug B3 ein. Wählen Sie >= und geben Sie als Bedingung 30 ein.

 

Mit "Hinzufügen" kommt die zweite Bedingung. B11 soll kleiner oder gleich 2 % sein.

Zellbezug B11 <= 2.

Wieder "Hinzufügen" anklicken.

 

Die dritte Bedingung ist, dass die Zahlen von B3 bis B11 ganzzahlig sind.

Tragen Sie als Zellbezug B3:B11 ein. Wählen Sie in der Mitte "int" - damit wird "Ganzzahlig" eingetragen.

 

Als nächstes kommen die Nebenbedingungen, dass die Werte in den Zellen B3 bis B11 jeweils größer sind als die Werte darunter - damit vermeide ich, dass zwei gleiche Werte ermittelt werden.

Das sind die gesammelten Nebenbedingungen.

Die letzte Bedingung wird mit OK bestätigt.

 

 

Klicken Sie anschließend auf "Lösen". Wenn der Solver eine Lösung findet, die alle Bedingungen erfüllt, erhalten Sie eine abschließende Meldung:

 

Bestätigen Sie mit OK. Die Zahlen wurden eingetragen.

29.10.2015

Download

Solver.xlsx (Excel 2010, gezippt)